Jäger und Falkner gegen Antibiotika-Verbot für Haustiere (DJV)

Offener Brief des DJV an Martin Häusling, agrarpolitischer Sprecher der Fraktion die GRÜNEN/EFA im EU-Parlament.
Scharfe Kritik an seinem Antrag künftig Reserveantibiotika aus der Humanmedizin für Tiere gänzlich zu verbieten

Erstellt am 27.08.2021

Der Deutsche Jagdverband (DJV) hat in einem offenen Brief den Antrag von Martin Häusling, agrarpolitischer Sprecher der Fraktion die GRÜNEN/EFA im EU-Parlament, scharf kritisiert. Demnach sollen künftig Reserveantibiotika aus der Humanmedizin für Tiere gänzlich verboten sein. Besonders bei der Behandlung von verletzten Jagdhunden oder Greifvögeln sind diese Antibiotika essenziell.

Der DJV fordert deshalb die Mitglieder des Europäischen Parlaments auf, den Antrag abzulehnen.

Mehr Informationen sowie den offenen Brief zum Download finden Sie unter:

https://www.jagdverband.de/jaeger-und-falkner-gegen-antibiotika-verbot-fuer-haustiere

 

Zurück zur Übersicht