Brauchbarkeitsprüfung Am 21. Oktober 2018 KJV Hechingen

Am 21. Oktober 2018 führt die KJV Hechingen eine Brauchbarkeitsprüfung

Erstellt am 06.09.2018

Am 21. Oktober 2018 führt die KJV Hechingen eine Brauchbarkeitsprüfung (allgemeine Brauchbarkeit und Brauchbarkeit für Nachsuchen im Schalenwildrevier) nach der gültigen BrPO vom 01.04.2018 (Variante 1: Nachsuche im Schalenwildrevier, Variante 2: erweiterte Brauchbarkeit Feld und Wald) durch. Zugelassen sind 6 Jagdhunde, die in einem Zuchtbuch ihrer Rasse (vom JGHV anerkannt) eingetragen sind. Teilnehmer des Hundelehrgangs und Mitglieder der KJV Hechingen haben Vorrang. Das Nenngeld Beträgt € 90,00 und ist in bar mit der Nennung fällig. Nenngeld ist Reuegeld. Nennungen nach Nennschluss werden nicht angenommen.

Die Schweißfährten werden mit Rehwildschweiß gespritzt. Schleppwild ist vom Führer mitzubringen.

Der Tollwutschutz (mind. 4 Wochen, max. 12 Monate zurückliegend) ist am Prüfungstag mit weiteren Papieren (Jagdschein, Ahnentafel) vorzulegen. Infos bei Hundeobmann Detlef Kuhn, Tel. 07476 2120. Nennung bitte nur mit dem PDF-Online-Formular (Download auf der Homepage) an: reico@direktvertrieb-partner.de Anmeldeschluss: 01. Oktober 2018

 

Erstellt am 06.09.2018
Zurück zur Übersicht